© 2019 by Isabelle Tschugmall
Switzerland & Botswana / isa@inthemiddle.company

  • b-facebook
  • Instagram Black Round

THAT'S ME   

... tall, smiling, in the middle of life...

my story in a nutshell

yisha who?

Ich habe die eine oder andere aussergewöhnliche Reise wie in die abgelegenen Winkeln von China oder die Ausbildung zum Guide in Afrika erlebt.
Und nun werde ich doch tatsächlich Safari-Guide in Bostwana.
 

Ich versuche mich in die Mitte von vielem zu "werfen" , mit einem Lied auf den Lippen oder mit einem breiten Lächeln im Gesicht die Tage zu verbringen. Ab und zu tänzle ich auch durchs Leben.

Ich hoffe, ihr könnt über meine Erfahrungen genauso schmunzeln, nachdenken und Freude haben wie ich.

Den Namen chu yisha ist Chinesisch und setzt sich auch meine Vor- und Nachnamen (Isabelle Tschugmall) zusammen - noch ein schönes Erbstück von meinem Auslandsemester in Peking.

The name chu yisha is chinese and is also my first and last name (Isabelle Tschugmall) - another nice legacy from my semester abroad in Beijing.

Ich habe nach meiner Chinareise wieder ein Abenteuer gesucht, doch wusste ich noch nicht genau was. Ich hatte witzigerweise ein Treffen mit alten Studienkollegen von China in Berlin. Mein Rückflug nach Zürich hatte Verspätung und daher habe ich mir ein Buch "Frühstück mit Elefanten: Als Rangerin in Afrika" gekauft. Dieser Kauf war wohl wegweisender als ich gedacht habe. Das Buch habe ich förmlich verschlungen und nach zwei Tagen war für mich klar, das mache ich auch (hier mehr).
 

Das ist nun fast zwei Jahre her und in der Zwischenzeit habe ich alle Kurse belegt, meinen Job und die Wohnung aufgegeben. Meine Sachen verkauft und alles in etwa 8 Schachteln bei meinen Eltern verstaut.
 

Aktuell pendle ich zwischen der Schweiz und Afrika noch etwas hin und her... was ich dabei als Safari Guide erlebe, teile ich gerne hier und auf meinem Instagram-Account mit euch.

Eure Isa in the middle

@isainthemiddle

www.inthemiddle.company

I have experienced one or the other extraordinary journey like to the remote corners of China or the training as a guide in Africa.
And now I am really going to become a safari guide in Bostwana.

I try to jump into the middle of many things. to spend the days with a song on his lips or with a broad smile on his face. From time to time I also dance through life.

I hope you can smile about, ponder and enjoy my experiences as much as I do.

I was looking for another adventure after my trip to China, but I didn't know exactly what yet. Funnily enough, I had a get-together with old fellow students from China in Berlin. My return flight to Zurich was delayed and so I bought a book called "Frühstück mit Elefanten". This purchase was probably more pathbreaking than I thought. I literally devoured the book and after two days it was clear to me that I would go on this adventure Safari Guide.

That was almost two years ago now and in the meantime I have taken all the courses, given up my job and my apartment. I sold my stuff and put the rest in about 8 boxes at my parents'.

Currently I commute back and forth between Switzerland and Africa... What I experience as a Safari Guide I like to share with you here and on my Instagram account.

Cheers - Isa in the middle

@isainthemiddle

www.inthemiddle.company