Ich habe Bock...



Es regnet und regnet. Ich ohne Schirm, dafür mit viel Bock. Also ziehe ich meine Schuhe aus und renne barfuss durch St. Gallen. Ich merke wie eine kindliche Lust die Welt zu entdecken in mir hoch kommt.


Und da ist es - Bock...


- immer barfuss die Welt zu entdecken

- vom Regen komplett durchnässt zu werden

- den frischen Regen auf dem heissen Teer zu riechen


Bock...

- den Rucksack zu packen und loszulaufen, so weit wie ich für heute gerade komme

- mit dem Rucksack den Norden und die Einsamkeit zu feiern und dabei jedes Tier als Freund zu haben (siehe Foto)

- ohne Orientierung, aber mit viel Zeit, eine neue Region aufzuspüren


Bock..

- mit geschlossenen Augen den Wein versuchen zu erkennen und jede Millisekunde zu geniessen von der Säure, Süsslichkeit bis zum Abgang und Nachgeschmack - das volle Bouquet

- ein Buch verzaubert zu Ende zu lesen, den Buchdeckel zu schliessen und schmunzelnd mit der Hand darüber zu fahren, im Wissen, welchen Schatz ich nun in meinen Gedanken trage

- mein Umfeld einfach mal zu feiern, weil ohne sie ein grosses Stück Liebe fehlt


Bock...

- sein Gotti-Kind endlich in dieser wunderbaren Welt begrüssen zu dürfen (bald, bald :-))

- das Zelt zu packen und in der Umarmung der Naturklänge einzuschlafen

- die Vorfreude und Nervosität anzunehmen, bevor ich eine gewisse Person sehe


Bock...

- mit einer wild zusammengewürfelten Gruppe den besten Abend in einer Bar, leicht angetrunken, zu haben

- morgens die Sonnenstrahlen im Gesicht zu zelebrieren, im Wissen, dass ich einen neuen Tag geschenkt bekommen habe

- vor Glück zu weinen


Ich habe Bock...

...auf Glückseligkeit.

LETZTE POSTS.